Freitag, 4. März 2016

"Beschneidung hat mit dem Islam nichts zu tun"

hpd.de/wissenschaft - BERLIN. (hpd) Kaan Göktas lebt in Istanbul, ist Journalist und hat sich in den letzten Jahren vertieft mit der religiös begründeten Genitalverstümmelung von Jungen ("Beschneidung") befasst. Bereits im Jahr 2013 ist in der Türkei sein Buch "Oldu da Bitti Masallah" erschienen, mit dem er dazu ermutigen möchte, auf die Beschneidung …
Weiter bei "hpd | Wissenschaft"
 
Blog:hpd | Wissenschaft Kategorie:Artikel Date:d20160304